top of page

wer wir sind

Die Sternstunden Familie besteht aus erfahrenen KünstlerInnen und ExpertInnen aus unterschiedlichen künstlerischen und kulturellen Bereichen. Vor allem aber sind wir eine herzliche und kreative Gemeinschaft, die ihre Fähigkeiten mit Freude vermittelt.

Wir sehen in allen Menschen, groß und klein, ganz individuelle Persönlichkeiten auf die wir mit Achtsamkeit und Aufmerksamkeit eingehen und deren Authentizität und persönliche Entfaltung wir mit unseren kreativen Angeboten fördern möchten.

 

Die Meisten von uns machen neben Kursen und Workshops auch noch unsere eigene Kunst oder sind in anderen künstlerischen Bereichen tätig.  Das hält uns frisch und begeistert für unsere Kurse, weil wir immer wieder sehen, wie besonders es ist, unsere Kreativität und Begeisterung mit Euch zu teilen. Und so machen wir für Euch mit viel Freude, schon seit Anfang 2014, ein lebendiges und buntes und zeitgemäßes Programm und hoffen Euch auch weiterhin mit unseren Ideen, mit unseren Workshops, mit Kunst und vor allem mit unserer guten Energie inspirieren zu dürfen.  

IMG_5178.jpg

Maya

Medizinische Anthropologin und Kunstvermittlerin

Was mir wichtig ist

Wir im studio sternstunden feiern eine diverse, bunte und kreative Welt. Allerdings ist unser sichtbarer Alltag in dieser Welt nur die Spitze des Eisbergs und wir brauchen Räume, um den Rest des Eises zu erkunden. Und da wir doch alle wissen, dass Kunst mehr kann, als nur an der Wand zu hängen und andächtig betrachtet zu werden, spezialisieren ich mich mit dem  Programm von studio sternstunden auf prozessorientierte und partizipative Angebote. Vom 'endlichen, tragbaren und kommerzialisierbaren Produkt' wird Kunst zum 'fortlaufenden oder langfristigen Projekt mit unklarem Anfang und Ende'(1). Ich wünsche mir, mehr von dieser Kunst in unser aller Leben, mehr Austausch zwischen KünstlerInnen und Mitwirkenden, mehr Reflexion und Kommunikation - mit uns selbst und mit anderen - mehr Kontextualisierung, mehr experimentelle Räume in denen Ungewissheit keine Angst macht, mehr Offenheit und mehr Fenster und Türen in die Welt. Ich wünsche allen Menschen einen inhaltlichen sowie praktischen Zugang zu Kunst und Kreativität und wir bei studio sternstunden legen allen Interessierten Werkzeuge für ihre eigene Reise in die Hände. Ob zum Verstehen, Festhalten, Erinnern, Verbinden, Loslassen oder Benennen(2), ob privat oder öffentlich, wünsche ich mir für unsere Gesellschaft eine größere Begeisterung, ein breiteres Interesse und mehr partizipative Möglichkeiten für Kunst und Kreativität.

(1) Bishop, Claire: Artificial Hells : participatory art and the politics of spectatorship, Band 1. London 2012. S. 2

(2) Riccardakiel.de

Wie der Malort Sternstunden entstanden ist

Im Juli 2013 habe ich bei Arno Stern in Paris die Ausbildung zur dienenden Rolle im Malspiel absolviert. Die Zeit in Arno Sterns Malort und die Begegnung mit Arno Stern selbst war eine wunderbare Sternstunde für mich. Arno Sterns' Haltung zur Kindheit und zum Leben hat mir, besonders als Mutter, aus der Seele gesprochen. Die Überzeugung, dass es mehr Orte dieser Art, mehr Manifestationen einer toleranten und wertschätzenden Lebenseinstellung, mehr Möglichkeiten zum Innehalten geben muss, war dann einfach nur noch Konsequenz.

Im Frühjahr 2014 konnte ich in einem schönen hellen Eckladen in Frankfurt, den Malort Sternstunden Wirklichkeit werden lassen. Und so ist der Malort in den letzten Jahren zu einem wunderbaren Ort der Ruhe und Entspannung, der Klarheit und der ungeahnten Kreativität geworden. Hier werden TeilnehmeInnen von der Atmosphäre der Räumlichkeiten inspiriert, vom Malspiel getragen, von achtsamen KursleiterInnen an die Hand genommen und von gewachsenen Gruppen beflügelt.


Seit 2014 halte ich meine eigenen Mal und Kreativ-Kursen in meinem Studio und ich arbeite mit Kindern und Jugendlichen aus Schulen, Berufsschulen, Kindergärten, Kindertagesstätten und Nachmittags-betreuungen zusammen. Ich mache Fortbildungen für ErzieherInnen und helfe beim Aufbau von Malorten und Mal-Werkstätten in Schulen und Kindergärten.

Zudem arbeite ich seit 2018 als Kunst und Kulturschaffende im Projekt You&Eye des Kulturdezernats/Kulturamts Frankfurt.

Die Entwicklung zum studio sternstunden

Mit meinem Hintergrund als Sozial- und Medizinische Anthropologin sowie meiner Einstellung als 'lifelong learner' ist das studio sternstunden in den letzten 10 Jahren zu einem Ort der kreativen Entfaltung gewachsen. Heute bietet das Studio eine Vielzahl von Möglichkeiten, darunter den Malort, das Creative Lab, den Comic-Workshop, die Creative Day Events und die Zeichenwerkstatt. Mein Ziel ist es, stets neue und aufregende Angebote für euch zu entwickeln, die den Zugang zur Kreativität so unkompliziert und faszinierend gestalten wie möglich.

My message to you!

Ganz besonders freue ich mich immer über Erwachsene und auch Erwachsenen-Gruppen, die den Weg zu mir finden und den Sprung in die Kreativität wagen; ein manchmal nicht ganz leichter Sprung, da wir durch unsere gesellschaftliche Einstellung zu Kunst und Kreativität, mit vielen falschen Vorstellungen über unsere eigenen Fähigkeiten belastet sind. Lasst mich Euch in meinen Workshops erklären und zeigen was ich meine!

 

Für mich ist Kreativität etwas was wir alle in uns tragen, es ist etwas, das wir im Grunde genauso wie Sport alle auf irgendeine Art und Weise ausüben können und sollten. Kreativität lässt uns emotionalen Ballast abwerfen, es macht unseren Kopf frei und unser Herz leicht, es ermöglicht uns unser Leben zu kontextualisieren und unsere Wege zu erkennen. Ich möchte so mit meiner Arbeit und zusammen mit der studio sternstunden family Kunst und Kreativität greifbar, erlebbar und für alle zugänglich machen. 

 

 

thumbnail-1.jpeg

Sylvain 

Illustrator und Künstler

Geboren 1976 in Frankreich, studierte der Illustrator & Künstler Sylvain zunächst Industrial Design in seinem Heimatland und arbeitete als Grafik Designer in Paris und Lissabon, bevor es ihn in seine Wahlheimat Frankfurt verschlug. Neben seinen Illustrationen welche er auch ausstellt und verkauft, macht er inzwischen auch seinen wunderbaren Comic Workshop bei uns im Studio.

In seinem Comic Workshop, werden die Kinder inspiriert und begleitet, ihre Ideen auf Papier zu bringen. Sie lernen, Skizzen anzufertigen, Geschichten auf verschiedene Arten zeichnerisch zu erzählen. Zudem arbeiten sie an Bewegung, Storyboard, Sprechblasen und Kulissen aus der Comic Herstellung um dann ihrem eigenen Comic zu machen. Die Kinder werden dabei unterstützt, den Reflex, auf Anhieb perfekt zeichnen zu wollen, abzulegen und somit Ihrer Idee und Kreativität freien Lauf zu lassen. („Im Flow zu bleiben“). Ein anderer Teil des Workshops besteht aus kreativen Übungen aus dem bildnerischen Bereich. Ein Baum wird mit einem Haus sprechen. Eine Giraffe wird zwischen den Skylines spazieren gehen. Der Phantasie ist keine Grenzen gesetzt, alles ist möglich!

Und weil wir Euch einfach immer die Workshops bringen möchten, die wir uns selbst für unsere Kinder wünschen, macht Sylvain den Comic Workshop bilingual. Für alle die ihr Französisch aus der Schule ein wenig üben möchten oder einfach mal ein bisschen französisch sprechen oder hören wollen, aber auch für Muttersprachler, die mehr in französisch erleben möchten, bietet unser kreative Workshop dieses spannende Extra. 

PHOTO-2023-09-26-21-02-16 2.jpg

Owi 

Multimedia Künstler und Dozent

Owi ist ein sehr wichtiger Teil von der Sternstunden Familie. Er kennt Maya schon seit dem Kindergarten und er macht seit Beginn des Studios (2014) bei Sternstunden Workshops. Seine zwei Roboterworkshops (Bürstenroboter und sprechende Roboter) verbinden Technik mit Kreativität, sie sind einmalig (obwohl inzwischen auch schon von anderen kopiert und - in anderen Städten  - als Kurse angeboten) und bei Kindern sowie Eltern ÜBERAUS beliebt. Die Roboterworkshops werden zwei bis dreimal im Jahr bei Sternstunden angeboten.

 

Viele Fragen warum Owi nicht viel öfter bei uns ist, warum er seine Kreativität nicht noch mehr bei uns einsetzt. Das liegt daran, dass Owi auch eine eigene tolle Familie mit drei Kindern hat, als Multimedia Künstler arbeitet, Computerspiele entwickelt, Animationsfilme macht und weil er um Geld zu verdienen auch noch multimediale Ausstellungsformate für die Autoindustrie entwirft und als Dozent für interaktive Medien arbeitet. Wir sind jedenfalls jedesmal sehr glücklich, Owi bei uns zu haben, nicht nur weil Owi so kreativ ist und alles bauen kann, sondern auch weil er so lässig, cool und immer immer entspannt und freundlich ist. 

Laura 

Illustratorin und Autorin

Laura Sofie Hantke macht mit Lucas Grassmann zusammen das STUDIO LULA. Seit 2015 arbeiten beide im Bereich Grafikdesign und Illustration. Eines ihrer ersten gemeinsamen Projekte war das Buch »In unsrer Küche wird gedruckt«, das im Herbst 2016 im Hermann Schmidt Verlag erschien. Seitdem verschlägt es Laura und Lucas in andere Städte und Länder, in denen sie druckbegeisterten Menschen in ihren Workshops Kitchen Litho näher bringen. Und seit 2018 macht Laura Ihre unfassbar beliebten Druck-Workshops auch bei uns im Studio Sternstunden. 

Oliver

Künstler / Bildhauer

Oliver ist freischaffender Künstler und Bildhauer und er arbeitet unter anderem im integrativen Bildungsprojekt You&Eye für das Kulturamt Frankfurt. Seit seiner Kindheit in Porto, Portugal, ist Oliver mit Stift und Papier unterwegs, wobei ihn sowohl imposante Gebäude als auch Menschen gleichermaßen faszinieren.

 

Durch sein Kunststudium an der Städelschule ist er technisch sehr geprägt, weil er dort die mathematische Ebene des Zeichnens erlernte, die Tiefenwirkung von Linien und Strukturen meisterte und die Kunst des Abstrahierens und Konstruierens als seine Leidenschaft entdeckte. Thematisch zieht sich das Wechselspiel zwischen Gut und Böse

durch seine Kunst – von echten Menschen, den stillen Helden des Alltags, wilden Rockern oder den oft vergessenen Unterdrückten bis hin zur Fantasiewelt glitzernder Superhelden, und lauter Monster. 

In seiner Zeichenwerkstatt im studio sternstunden arbeitet Oliver prozessorientiert und bewertungsfrei. Er zeigt den Kindern nach Bedarf alles was sie über Proportionen, Perspektiven und Zeichentechniken wissen möchten und lernen können, ohne inhaltlich in den kreativen Prozess der Einzelnen einzugreifen. 

bottom of page